Berliner Polizei beschlagnahmt 28 Kilogramm Amphetamin

Berlin - Die Polizei hat mehrere mutmaßliche Drogenhändler gefasst und 28 Kilogramm eines Aufputschmittels, vermutlich Amphetamin, beschlagnahmt.

Die Berliner Polizei hat bei einer Durchsuchung 28 Kilogramm Amphetamin beschlagnahmt. (Symbolfoto)
Die Berliner Polizei hat bei einer Durchsuchung 28 Kilogramm Amphetamin beschlagnahmt. (Symbolfoto)  © 123RF/Hennadii Huchek

Zivilfahndern fiel am Samstagabend in Marienfelde ein VW auf, in dem zwei Männer unterwegs waren. 

Sie beschatteten die beiden, die gegen 19.45 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Straße An den Klostergärten betraten und dieses gegen 20.30 Uhr wieder verließen.

Die Fahnder kontrollierten den VW wenig später und entdeckten bei der Durchsuchung des Autos Cannabis, sechs Handys und eine größere Summe Bargeld, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Die beiden 36-jährigen Männer wurden verhaftet.

Bei der Durchsuchung einer Wohnung in der Straße An den Klostergärten, entdeckten die Polizisten insgesamt 28 Kilogramm Amphetamin-Pulver, Verpackungsmaterial und Geld.

Ein 37-jähriger Mann und eine 33-jährige Frau, die sich in der Wohnung aufhielten, wurden ebenfalls festgenommen.

Die beiden 36-jährigen Männer und die 33-jährige Frau sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Gegen den 37-jährigen Mann wurde ein Haftbefehl erlassen.

Titelfoto: 123RF/Hennadii Huchek

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0