Betrunken, auf Drogen und ohne Schein: Mann liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Berlin - Polizeibeamte haben einen alkoholisierten und unter Drogen stehenden 21-Jährigen nach einer Verfolgungsjagd durch Berlin-Mariendorf festgenommen.

Der 21-Jährige entzog sich einer Polizeikontrolle. (Symbolbild)
Der 21-Jährige entzog sich einer Polizeikontrolle. (Symbolbild)  © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Bei dem Vorfall wurde auch eine Frau verletzt worden. Der Autofahrer habe sich am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr einer Polizeikontrolle entzogen und sich danach mit den Beamten eine wilde Verfolgungsfahrt durch den Berliner Süden geliefert, teilte die Polizei mit.

Auf der Flucht streifte das Auto des Mannes demnach einen entgegenkommenden Wagen, dessen 29-jährige Fahrerin anschließend vor Ort mit Schmerzen an Schulter und Nacken behandelt wurde.

Eine 64-Jährige sprang nach den Angaben vom Montag gerade noch rechtzeitig zur Seite, als der Mann kurzzeitig auf den Gehweg fuhr.

Toter bei Demo: Corona-Spaziergänger war ehemaliger In-Extremo-Star
Berlin Corona Toter bei Demo: Corona-Spaziergänger war ehemaliger In-Extremo-Star

Beamte stoppten das Auto des 21-Jährigen auf dem Teikeweg und nahmen den Mann vorübergehend fest. Nach Polizeiangaben besitzt er keinen Führerschein, ein Drogen- und ein Atemalkoholtest fielen zudem positiv aus. Im Auto seien außerdem Drogen gefunden worden.

Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht, eines illegalen Fahrzeugrennens und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Titelfoto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: