Brutaler Angriff aus dem Nichts: Opfer muss notoperiert werden!

Berlin - Üble Attacke: In Berlin-Wilmersdorf ist ein 27-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden.

Rettungskräfte mussten den attackierten Mann für eine Operation ins Krankenhaus bringen. (Symbolbild)
Rettungskräfte mussten den attackierten Mann für eine Operation ins Krankenhaus bringen. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Der Mann wurde nach dem Angriff in der Nacht zum Mittwoch in der Berliner Straße in eine Klinik gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Laut Meldung musste er aufgrund seiner schweren Verletzungen notoperiert werden.

Der mutmaßliche Täter soll den Mann beim Vorbeigehen unvermittelt mit einem Messerstich am Hals verletzt haben.

Berlin: Rettung durch Mitbewohner unmöglich: 80-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand
Berlin Rettung durch Mitbewohner unmöglich: 80-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Die Polizei nahm um etwa 2 Uhr in derselben Nacht einen 25 Jahre alten Verdächtigen fest. Seine Daten wurden aufgenommen, und ihm wurde Blut abgenommen.

Er sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden, hieß es. Weitere Hintergründe zu der Tat waren am späten Nachmittag nicht bekannt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: