Friedrichshain: Räuber zückt Messer und sticht auf Frau ein

Berlin - Weil sein Versuch - etwas zu stehlen - schief gegangen ist, hat ein Unbekannter eine Frau mit einem Messer angegriffen.

Die Berliner Polizei sucht nach dem unbekannten Mann, der eine Frau überfallen hat. (Symbolbild)
Die Berliner Polizei sucht nach dem unbekannten Mann, der eine Frau überfallen hat. (Symbolbild)  © Jaromir Chalabala / 123RF

Wie die Polizei mitteilte, kam es während der Nacht zu Dienstag in Berlin-Friedrichshain zu einem versuchten Raubüberfall.

Eine 32 Jahre alte Frau lief gerade nach Hause, als sie um circa 1.50 Uhr von einem noch unbekannten Mann angerempelt wurde.

Während des Zusammenstoßes hat der Rempelnde dann versucht, ihr eine Umhängetasche zu stehlen.

Ex-Linke-Chefin Katja Kipping wird wohl neue Sozialsenatorin in Berlin
Berlin Politik Ex-Linke-Chefin Katja Kipping wird wohl neue Sozialsenatorin in Berlin

Weil das nicht klappte, soll der Täter plötzlich ein Messer gezogen und damit auf den Bauch der 32-Jährigen eingestochen haben.

Die Attackierte wurde glücklicherweise nicht voll getroffen, sodass sie sich nicht schlimmer verletzte.

Ihre oberflächlichen Verletzungen konnten ambulant in einer Klinik behandelt werden.

Der erfolglose Räuber rannte nach der miesen Messer-Attacke einfach davon.

Ein Abschnittskommissariat der Polizeidirektion 5 (City) führt nun die weiteren Ermittlungen unter anderem, um den Täter zu finden.

Titelfoto: Jaromir Chalabala / 123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime: