Ghanaer vor Bar in Berlin-Mitte rassistisch beleidigt und mit zerbrochener Bierflasche attackiert

Berlin - Ein 22-jähriger Ghanaer ist nach eigenen Angaben vor einer Berliner Bar rassistisch beleidigt und verletzt worden.

Ein 22-Jähriger betrat gegen 4.20 Uhr die Polizeiwache auf dem Alexanderplatz und bat um Hilfe. (Archivbild)
Ein 22-Jähriger betrat gegen 4.20 Uhr die Polizeiwache auf dem Alexanderplatz und bat um Hilfe. (Archivbild)  © Paul Zinken/dpa-zb-Zentralbild/dpa

Er sei in der Nacht zum Mittwoch nach der Beschimpfung von einem Unbekannten mit einer zerbrochenen Bierflasche attackiert worden, schilderte der Mann der Polizei, als er gegen 4.20 Uhr die Wache auf dem Alexanderplatz betrat und um Hilfe bat.

Der 22-Jährige war dabei nach Angaben der Ermittler stark alkoholisiert.

Der Streit entstand demnach, als der Ghanaer zusammen mit einem Bekannten eine Bar unter der S-Bahnunterführung an der Rathausstraße in Berlin-Mitte besuchen wollte, um dort ein Bier zu kaufen, als sich der unbekannte Täter ihnen vor dem Eingang den Weg stellte.

Berlin: Kretschmers Modenschau in Berlin: Bunter Strauß an Promis dabei
Berlin Kretschmers Modenschau in Berlin: Bunter Strauß an Promis dabei

Mit der zerbrochenen Bierflasche fügte er dem 22-Jährigen Handverletzungen zu.

Der 22-Jährige wurde anschließend ambulant versorgt.

Der Angreifer entkam unerkannt.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa-zb-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: