Jugendliche in Bus und U-Bahn sexuell belästigt: Polizei sucht nach diesem Mann

Berlin - Mit Fahndungsfotos sucht die Berliner Polizei nach einem Straftäter, der weibliche Jugendliche in einer U-Bahn und einem Bus sexuell belästigt hat.

Mit diesen Fotos des Tatverdächtigen erhofft sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung.
Mit diesen Fotos des Tatverdächtigen erhofft sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung.  © Polizei Berlin

Der Mann soll im November 2021 eine junge Frau in der U-Bahnlinie 1 in Kreuzberg angestarrt und sich dabei zwischen den Beinen angefasst haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Im Februar 2022 soll er in einem Bus in Wedding einer Jugendlichen Pornos auf seinem Handy gezeigt, sie berührt und wiederum sein bekleidetes Geschlechtsteil manipuliert haben.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

Berlin: Spaziergängerin entdeckt stark verweste Leiche bei See in Schönefeld
Berlin Spaziergängerin entdeckt stark verweste Leiche bei See in Schönefeld
  • etwa 25 bis 35 Jahre alt
  • 1,85 bis 1,95 Meter groß
  • kräftige bis korpulente Figur mit Bauchansatz
  • Bekleidung: Trainingsjacken der Fußballvereine Paris Saint-Germain (schwarz mit grau-roten Ärmeln) und Bayern München (rot, weißes Muster im Hals- und Schulterbereich), graue Jogginghose, dunkle Arbeitshose

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?
  • Wer kennt Aufenthaltsorte oder Personen aus dem Umfeld des Mannes?
  • Wer kann weitere sachdienliche Angaben zur Tat und/oder dem Tatverdächtigen machen?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in 10787 Berlin-Tiergarten, Keithstraße 30, unter der Rufnummer (030) 4664-913555, per Fax an (030) 4664-91359, per E-Mail an lka135@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin Crime: