Weil Mitarbeiterin Scheck-Einlösung verweigert: Mann kommt mit Kettensäge zum Arbeitsamt!

Berlin – Ein Mann soll Freitagmittag mit einer Benzinkettensäge vor einem Arbeitsamt im Berliner Stadtteilt Tempelhof erschienen sein.

Ein Mann kam mit einer Kettensäge zum Arbeitsamt Tempelhof. (Symbolbild)
Ein Mann kam mit einer Kettensäge zum Arbeitsamt Tempelhof. (Symbolbild)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei Berlin zufolge nach war der Mann mit seiner 44-jährigen Begleiterin gegen 12.25 Uhr in der Agentur für Arbeit in der Alarichstraße, um einen Scheck einzulösen.

Dies sei ihm jedoch von einer 32-jährigen Mitarbeiterin verwehrt worden, was den 44-Jährigen sehr erboste. Er schrie die Angestellte an und beschimpfte sie mit Kraftausdrücken.

Nach der verbalen Auseinandersetzung verließen er und seine weibliche Begleitung das Gebäude. Beim Herausgehen habe der Mann einem 56 Jahre alten Security gegenüber die Drohung geäußert, sich mit einer Kettensäge zu bewaffnen, wenn man sich nicht einigen könne.

Von Hubschrauber verjagt

Kurze Zeit später sei er zum Arbeitsamt zurückgekehrt und habe tatsächlich eine Kettensäge dabei gehabt. Die Frau, die ihn vorher schon begleitet hatte, war erneut an seiner Seite.

Die Mitarbeiter schlossen schleunigst alle Eingänge zu und riefen die Polizei. Wie gerufen flog ein Rettungshelikopter in der Nähe herum, was die beiden offenbar in Panik versetzte, sodass sie in einem Auto die Flucht ergriffen.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0