Mutmaßlicher Drogendealer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei!

Berlin - Dank eines aufmerksamen Polizisten konnte am Sonntagabend ein von der Polizei gesuchter mutmaßlicher Drogendealer festgenommen werden.

Ein VW-Fahrer ist am Sonntagabend während seiner Flucht vor der Polizei verunfallt.
Ein VW-Fahrer ist am Sonntagabend während seiner Flucht vor der Polizei verunfallt.  © Morris Pudwell

Wie die Polizei mitteilte, war dem Beamten, der gegen 20 Uhr privat mit seinem Auto in der Albrechtstraße in Berlin-Steglitz unterwegs war, ein VW Golf aufgefallen.

Er erinnerte sich daran, dass sich der Fahrer eben dieses Autos bei einem seiner Einsätze einer Verkehrskontrolle entzogen hatte und geflüchtet war.

Da es zur Fahndung ausgeschrieben war, alarmierte der Polizeioberkommissar den Notruf und folgte dem Golf über die Stadtautobahn.

Zunächst konnten hinzugerufene Polizisten das Auto auf dem Tempelhofer Damm anhalten. Als sich die Beamten zu Fuß näherten, raste der Fahrer davon, erfasste dabei sogar beinahe einen der Polizisten.

Augenzeugen helfen Polizei bei Festnahme

Die Beamten konnten den 26-Jährigen festnehmen.
Die Beamten konnten den 26-Jährigen festnehmen.  © Morris Pudwell

Wenig später konnte das inzwischen verunfallte Auto am Adolf-Scheidt-Platz ausfindig gemacht werden.

Augenzeugen konnten der Polizei mitteilen, in welche Richtung der Fahrer geflohen war. Somit konnte der 26-Jährige kurz darauf in der Manfred-von-Richthofen-Straße gestellt und festgenommen werden.

Er musste sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung und einer Blutentnahme unterziehen.

Der Mann steht unter Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Somit wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet, um die weiteren Ermittlungen zu übernehmen.

Der junge Mann muss sich zudem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0