Obdachloser (31) wird mit eigener Krücke ins Krankenhaus geprügelt

Berlin - Brutale Attacke in Berlin-Gesundbrunnen: Ein obdachloser Mann ist von einem Angreifer mit der eigenen Krücke verprügelt und schwer verletzt worden.

Der 23-Jährige soll dem Obdachlosen die Krücke entwendet und dann damit auf ihn eingeschlagen haben. (Symbolbild)
Der 23-Jährige soll dem Obdachlosen die Krücke entwendet und dann damit auf ihn eingeschlagen haben. (Symbolbild)  © Wavebreak Stock Media/123RF

Der 23-jährige Täter soll den 31-jährigen Obdachlosen am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr an einer Tischtennisplatte im Volkspark Humboldthain angegriffen haben, wie das Opfer und zwei Zeuginnen der Polizei berichteten.

Er soll ihm die Krücke abgenommen und mehrfach gegen Kopf und Körper geschlagen haben, hieß es am Freitag. Auch als das Opfer bereits auf dem Boden lag, soll er weitergemacht haben.

Alarmierte Polizisten fassten den mutmaßlichen Täter, der sich in Begleitung von zwei Männern und zwei Frauen befand, in der Nähe des Tatorts.

Berlin: Zusammenstoß mit Radfahrer: 73-jährige Fußgängerin schwer verletzt
Berlin Zusammenstoß mit Radfahrer: 73-jährige Fußgängerin schwer verletzt

Er wurde später wieder freigelassen, der 31-Jährige musste ins Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: Wavebreak Stock Media/123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime: