Polizei sucht Hanfplantage und findet Sprengstoff-Wohnung

Berlin -  Durch Zufall hat die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung in Berlin-Friedrichshain explosive Stoffe gefunden.

Ein Sprengstoffexperte auf dem Weg zur Wohnung.
Ein Sprengstoffexperte auf dem Weg zur Wohnung.  © Morris Pudwell

Wie ein Sprecher der Polizei am frühen Mittwochmorgen sagte, mussten diese bei dem Einsatz am Vorabend kontrolliert abgebrannt werden. 

Dazu wurde die Feuerwehr an den Fundort in die Ebertystraße gerufen. Weshalb die Wohnung durchsucht worden war, war zunächst unklar.

Nach TAG24-Informationen waren die Beamten auf der Suche nach Cannabis - und wurden fündig. In der Wohnung fanden die Ermittler eine kleine Hanfplantage vor. Im Rahmen der Durchsuchung stieß die Polizei jedoch auf große Mengen explosiver Stoffe.

Nach TAG24-Informationen handelte es sich um Stoffe, die auch Terroristen in Sprengstoffgürteln verwenden. 

Die Feuerwehr sicherte den Einsatz mit einem Löschfahrzeug, Rettungswagen und einem Notarzt ab. Erst nach rund sechseinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Feuerwehrleute am Einsatzort.
Feuerwehrleute am Einsatzort.  © Morris Pudwell

Warum in der Wohnung neben Drogen auch noch gefährliche Explosivstoffe lagerten, muss nun das LKA herausfinden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. 

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0