Spandau: Zwei Fahrrad-Diebe auf frischer Tat ertappt

Berlin - In der Nacht von Freitag auf Samstag haben sich zwei Fahrrad-Diebe so auffällig verhalten, dass die Polizei schnell darauf reagieren konnte.

Einer der beiden Täter hatte einen Bolzenschneider dabei, mit dem er wohl zwei Schlösser knackte. (Symbolbild)
Einer der beiden Täter hatte einen Bolzenschneider dabei, mit dem er wohl zwei Schlösser knackte. (Symbolbild)  © Andreas Gebert/dpa

Laut Polizeimeldung schoben ein 20-Jähriger und ein 23-jähriger Mann um circa 1.45 Uhr jeweils ein Fahrrad die Seegefelder Straße entlang.

Eine Polizeistreife war gerade auf genau dieser Straße unterwegs. Die Beamten beobachteten aus ihrem Auto, wie das Duo vom Bahnhof kommend in Richtung Galenstraße liefen.

Nachdem die beiden jungen Männer das Polizeiauto bemerkt hatten, drehten sie sich immer wieder danach um. Das machte die Polizisten stutzig, woraufhin sie die beiden kontrollieren wollten.

Crash mit Leih-Roller: Jugendliche bei Spritztour in Berlin verletzt
Berlin Unfall Crash mit Leih-Roller: Jugendliche bei Spritztour in Berlin verletzt

Urplötzlich ließen beide Tatverdächtigen die Fahrräder fallen, ehe sie in Richtung Bahnhof zurückrannten.

Die Einsatzkräfte eilten den Flüchtigen schnell genug hinterher, sodass sie beide vorläufig festnehmen konnten.

Eine Durchsuchung brachte dann Werkzeug und Diebesgut zum Vorschein. Der 23-Jährige hatte unter anderem einen Bolzenschneider, anderes Werkzeug und mehrere Fahrradlampen dabei.

An einem der beiden Räder war auch noch ein aufgebrochenes Fahrradschloss dabei. Ein zweites aufgebrochenes Schloss fand die Polizei an einem Fahrradständer vor dem Spandauer Bahnhof.

Wegen dieser Hinweise nahmen die Polizisten den mutmaßlichen Dieb in Gewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts auf gemeinschaftlichen Fahrraddiebstahl ermittelt.

Sein 20-jähriger Komplize durfte nach der Aufnahme seiner Personalien gehen.

Titelfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: