Spuckattacke am Alexanderplatz: Betrunkener pöbelt Vater und behinderten Sohn an

Berlin - Ein Betrunkener hat am Berliner Alexanderplatz einen Vater und seinen Sohn beleidigt und bespuckt.

Die Berliner Polizei musste sich am Freitag um einen betrunkenen Pöbler kümmern. (Symbolbild)
Die Berliner Polizei musste sich am Freitag um einen betrunkenen Pöbler kümmern. (Symbolbild)  © 123rf/thomas fehr

Der 49-Jährige führte seinen geistig behinderten Sohn am Freitagabend durch das Zwischengeschoss der Bahnstation an Alexanderplatz, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Dabei wurden sie von dem 34-Jährigen plötzlich mehrfach homophob bepöbelt. Der Betrunkene soll dem Vater zudem ins Gesicht gespuckt haben.


Sicherheitsleute der BVG hielten den Angreifer fest und übergaben ihn der alarmierten Polizei.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin Crime: