Demo für Aufnahme von Flüchtlinge: "Es reicht! Wir haben Platz!"

Berlin - Vor dem Hintergrund des verheerenden Brands im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos will ein breites Menschenrechtsbündnis am Sonntag (14 Uhr) in Berlin demonstrieren.

Migranten tragen ihre Habseligkeiten auf einer Straße, die von Moria nach Mytilini führt.
Migranten tragen ihre Habseligkeiten auf einer Straße, die von Moria nach Mytilini führt.  © Petros Giannakouris/AP/dpa

Unter dem Motto "Es reicht! Wir haben Platz!" fordern unter anderem die Organisationen Seebrücke, Europe Must Act und Pro Asyl die sofortige Evakuierung aller griechischen Lager.

Deutschland müsse bei der Aufnahme der Menschen vorangehen, heißt es in dem Aufruf. Ab 14 Uhr wollen die Demonstranten vom Wittenbergplatz zum Großen Stern ziehen.

Bei der Polizei sind 3000 Teilnehmer angemeldet; die Veranstalter rechneten am Freitag mit mehr als 10.000.

Berlin: Wieder Corona-Party in der Hasenheide: Tausende Feiernde hinterlassen Spur der Verwüstung
Berlin Wieder Corona-Party in der Hasenheide: Tausende Feiernde hinterlassen Spur der Verwüstung

Nach Angaben von Seebrücke haben sich mehr als 60 Organisationen und Initiativen dem Aufruf angeschlossen. Dazu gehören demnach unter anderem die Evangelische Kirche, die Diakonie, der Flüchtlingsrat Berlin und Fridays for Future

Die Internationale Liga für Menschenrechte forderte ebenfalls zur Teilnahme auf. Auch in München, Köln und anderen deutschen sowie europäischen Städten sind Proteste angekündigt. 

Im Bundesrat war am Freitag eine Initiative von Berlin und Thüringen zur eigenständigen Aufnahme von Asylbewerbern durch die Länder gescheitert.

Titelfoto: Petros Giannakouris/AP/dpa

Mehr zum Thema Berlin: