Grüne fürs Rote Rathaus? Bettina Jarasch soll Spitzenkandidatin werden

Berlin - Bettina Jarasch (51) soll Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Abgeordnetenhauswahl 2021 werden. Das gab die Partei am Montagnachmittag in Berlin bekannt.

Die frühere Landesvorsitzende vom Bündnis 90/Die Grünen in Berlin, Bettina Jarasch (51, im Foto 2015 bei einer Pressekonferenz). 2021 soll sie als Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Abgeordnetenhauswahl antreten. (Archivfoto)
Die frühere Landesvorsitzende vom Bündnis 90/Die Grünen in Berlin, Bettina Jarasch (51, im Foto 2015 bei einer Pressekonferenz). 2021 soll sie als Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Abgeordnetenhauswahl antreten. (Archivfoto)  © Thalia Engel/dpa

Die frühere Landesvorsitzende will damit Regierende Bürgermeisterin von Berlin werden. Sie muss jedoch zunächst offiziell von einem Parteitag im November gewählt werden.

Zuvor hatten Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (42) und Fraktionsvorsitzende Antje Kapek (44) einen Vorschlag für eine Berliner Personalie gemacht und verzichteten auf eine Kandidatur.

"Die großen Fragen unserer Zeit können wir nur mit einem neuen Bündnis für die Zukunft lösen", hieß es aus der Grünen-Parteispitze.

Berlin: Exotische Haustiere wie Schlangen und Co. wegen hoher Energiekosten gefährdet!
Berlin Exotische Haustiere wie Schlangen und Co. wegen hoher Energiekosten gefährdet!

Der Vorschlag werde vom gesamten Landesvorstand sowie dem Fraktionsvorstand und allen Regierungsmitgliedern getragen.

Die Grünen sind damit die erste der Berliner Parteien, die mit ihrem Vorschlag für das Amt der Regierenden Bürgermeisters an die Öffentlichkeit gehen.

"Die Berliner haben angesichts der Corona-Krise ein Recht darauf, frühzeitig zu erfahren, wer künftig Verantwortung für ganz Berlin übernehmen will", hieß es aus der Partei.

Titelfoto: Thalia Engel/dpa

Mehr zum Thema Berlin: