E-Bike-Fahrer (56) bei Crash mit Renault schwer verletzt

Berlin - War das E-Bike illegal aufgemotzt? Am Montagnachmittag ist in Berlin-Mitte ein 56-jähriger E-Bike-Fahrer mit einem Renault kollidiert und dabei schwer verletzt worden.

Am Montagnachmittag wurde in Berlin-Mitte ein 56-jähriger E-Bike-Fahrer bei einem Crash mit einem Renault schwer verletzt. (Symbolfoto)
Am Montagnachmittag wurde in Berlin-Mitte ein 56-jähriger E-Bike-Fahrer bei einem Crash mit einem Renault schwer verletzt. (Symbolfoto)  © 123rf/thomas fehr

Der 65-jährige Renault-Fahrer soll gegen 14.30 Uhr in der Prinzenallee in Richtung Wollankstraße unterwegs gewesen sein, um dann nach rechts auf eine Grundstückseinfahrt zu fahren.

Dabei übersah er vermutlich den in gleicher Richtung auf dem Radweg geradeaus fahrenden 56-Jährigen.

Bei dem Unfall stürzte der Radler und zog sich schwere Verletzungen am Kopf und am Körper zu, wie die Polizei Berlin am Dienstag mitteilte.

Berlin: RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende
Berlin RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende

Er wurde von der Feuerwehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten jedoch auch fest, dass an dem E-Bike Manipulationen vorgenommen worden waren.

Die Polizei Berlin informiert bei Twitter über den schwer verletzten E-Bike-Fahrer

Daher wurde das motorisierte Zweirad für eine technische Begutachtung sichergestellt. Welcher Art diese Manipulationen waren, sagte die Polizei nicht.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin: