Einmal Pizza zum Wegnehmen bitte: Pizzabote wird um seine Lieferung erleichtert

Berlin - Mundraub einmal anders: Man hat ja schon von Lebensmitteldiebstählen im Supermarkt gehört, aber diese Jugendlichen aus Berlin waren bei ihrer Nahrungsbeschaffung besonders dreist.

Ein Pizzabote wurde am Donnerstagabend in Berlin-Kreuzberg von Jugendlichen um seine Lieferung erleichtert. (Symbolfoto)
Ein Pizzabote wurde am Donnerstagabend in Berlin-Kreuzberg von Jugendlichen um seine Lieferung erleichtert. (Symbolfoto)  © 123RF/rawpixel

Vier Jugendliche orderten am Donnerstagabend Pizzen bei einem Lieferservice nach Berlin-Kreuzberg.

Als der Pizzabote gegen 21.50 Uhr in der Dresdener Straße eintraf, sah er sich plötzlich von insgesamt sieben Halbwüchsigen umringt.

Unter fadenscheinigen Gründen zögerte die Gruppe zunächst die fällige Bezahlung des Essens hinaus. Dann wurden der 20-jährige Bote und sein Fahrrad jedoch plötzlich festgehalten.

Vier der Tatverdächtigen klauten ihm die Transporttasche mit den Pizzen, rannten in eine Hinterhofeinfahrt und entkamen unerkannt.

Der 20-Jährige konnte sich von seinen verbliebenen Bewachern befreien und mit seinem Fahrrad unverletzt entkommen.

Gegenüber der Polizei gab er später an, dass die Jugendlichen etwa zwischen 15 und 16 Jahren alt gewesen sein sollen. Er würde sie wieder erkennen.

Die Polizei Berlin berichtet bei Twitter von dem ungewöhnlichen Diebstahl

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht, die Identität der mutmaßlichen Pizza-Räuber herauszufinden.

Titelfoto: 123RF/rawpixel

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0