Ermittlung in den eigenen Reihen: Berliner Polizeischüler ein Dealer?

Berlin - Die Berliner Polizei ermittelt in den eigenen Reihen gegen einen Azubi, der als Dealer gearbeitet haben soll.

In der Polizeiakademie in Berlin-Ruhleben sind im Spind des Verdächtigen Beweise sichergestellt worden. (Archivfoto)
In der Polizeiakademie in Berlin-Ruhleben sind im Spind des Verdächtigen Beweise sichergestellt worden. (Archivfoto)  © Maurizio Gambarini/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde am Mittwochvormittag ein Durchsuchungsbeschluss bei dem Auszubildenden der Polizeiakademie vollstreckt.

Der Verdächtige soll demnach einer Jugendlichen ein verschreibungspflichtiges und unter das Betäubungsmittelgesetz fallendes Medikament verschafft haben.

LKA-Ermittler beschlagnahmten in der Wohnung des Mannes und bei der Durchsuchung seines Spinds auf dem Gelände der Polizeiakademie in Ruhleben Beweismaterial.

Die Auswertung der Beweismittel und die Prüfung dienstrechtlicher Konsequenzen dauerten an.

Titelfoto: Maurizio Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Berlin: