Mehrere Autos in der Nacht in Berlin in Flammen

Berlin - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind in Berlin-Mitte, Berlin-Staaken und Berlin-Lichtenberg wieder mehrere Autos ausgebrannt. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt, teilte die Berliner Feuerwehr mit.

Die Feuerwehr löscht drei brennende Autos in Berlin-Lichtenberg.
Die Feuerwehr löscht drei brennende Autos in Berlin-Lichtenberg.  © Morris Pudwell

Die Berliner Feuerwehr löschte am Mittwochmorgen drei brennende Autos in der Swinemünder Straße in Berlin-Mitte. In Berlin-Staaken brannte zudem ein Auto im Cosmarweg.

Um circa 3 Uhr eilte die Feuerwehr zu einem Einsatz nach Lichtenberg, weil auch in der Gernotstraße drei Autos in Flammen standen. Die enorme Hitze beschädigte vier weitere Fahrzeuge. Sogar ein Baum am Straßenrand fing Feuer. Die Einsatzkräfte löschten die Brände und verhinderten so weitere Schäden.

In der Hauptstadt stehen seit mehreren Jahren immer wieder Autos in Flammen. Auch in den Fällen von Mittwochnacht untersucht die Berliner Polizei, ob es sich um Brandstiftung handelt.

Update, 13:14: Zwei Firmenautos von Vonovia betroffen

Einer Polizeimeldung zufolge handelt es sich bei jeweils einem der verbrannten Autos in Berlin-Mitte sowie in Lichtenberg um Transporter der Firma Vonovia. Eine politisch motivierte Tat kann in beiden Fällen nicht ausgeschlossen werden.

Daher ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin: