Fast sechs Millionen Euro: Sanierung von Schloss Charlottenburg geht weiter

Von Caroline Bock

Berlin - Die Sanierung von Schloss Charlottenburg wird fortgeführt. Nun werden Dächer, Fassaden und technische Anlagen der Großen Orangerie und des Theaterbaus instand gesetzt.

Mit der Sanierung von Dächern, Fassaden und technischen Anlagen wird die Instandsetzung von Schloss Charlottenburg fortgeführt.
Mit der Sanierung von Dächern, Fassaden und technischen Anlagen wird die Instandsetzung von Schloss Charlottenburg fortgeführt.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Das teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am Dienstag mit.

Damit werde die denkmalgerechte energetische Hüllensanierung der gesamten Anlage fortgesetzt und abgeschlossen.

Die Baukosten liegen bei insgesamt etwa 5,9 Millionen Euro. Es gab bereits von 2013 bis 2017 Arbeiten an dem Ensemble.

Schloss Charlottenburg wurde ab 1695 als Sommerresidenz des späteren Preußen-Königs Friedrich I. errichtet.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin: