Feuer in Berlin-Pankow: Menschen springen aus brennendem Wohnhaus

Berlin - Bei einem Brand in einem Wohngebäude im Berliner Bezirk Pankow sind in der Nacht zu Samstag sechs Menschen verletzt worden.

Die Feuerwehr löscht den Brand im Dachgeschoss über eine Drehleiter.
Die Feuerwehr löscht den Brand im Dachgeschoss über eine Drehleiter.  © Fabian Sommer/dpa

Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, brannte es aus bislang ungeklärter Ursache in einem Seitenflügel des Hauses in der Prenzlauer Promenade.

Drei Geschosse sowie der Treppenraum standen in Flammen, das Feuer breitete sich aufgrund offener Türen bis ins Dachgeschoss aus.

Sechs Menschen wurden teilweise schwer verletzt per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Eine Person konnte erfolgreich von einem Notarzt reanimiert werden, wie die Berliner Feuerwehr bei Twitter berichtete.

Berlin: Großeinsatz der Feuerwehr: Autowerkstatt in Reinickendorf brennt
Berlin Großeinsatz der Feuerwehr: Autowerkstatt in Reinickendorf brennt

Drei Menschen wurden durch einen Sprung in Sprungpolster gerettet. Das DRK hat insgesamt 30 Menschen versorgt und betreut.

Bei dem Feuer waren ab 1.14 Uhr insgesamt 150 Kräfte der Feuerwehr und Rettung im Einsatz.

Bei dem Einsatz sind insgesamt 150 Kräfte der Feuerwehr und Rettung im Einsatz gewesen.
Bei dem Einsatz sind insgesamt 150 Kräfte der Feuerwehr und Rettung im Einsatz gewesen.  © Fabian Sommer/dpa

Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Berlin: