Feueralarm am BER: Brandmelder sorgt für erhebliche Verzögerungen

Schönefeld - Nach einem Feueralarm kommt es am Hauptstadtflughafen BER zu erheblichen Verzögerungen für die Fluggäste.

Nach einem Feueralarm am BER müssen bereits kontrollierte Passagiere noch einmal die Sicherheitskontrolle passieren. (Archivfoto)
Nach einem Feueralarm am BER müssen bereits kontrollierte Passagiere noch einmal die Sicherheitskontrolle passieren. (Archivfoto)  © Paul Zinken/dpa

Bereits kontrollierte Passagiere müssen noch einmal durch die Sicherheitskontrolle, wie die Betreibergesellschaft am Freitag mitteilte.

Der Sicherheitsbereich war demnach geräumt worden, nachdem ein Brandmelder in einer öffentlichen Toilette Alarm ausgelöst hatte. Die Ursache ist noch unklar.

Eine Flughafensprecherin rief die Fluggäste auf, Ruhe zu bewahren. Ihre Flugzeuge warteten auf sie.

Schwerer Unfall: Auto fährt beim Wenden Fußgängerin und Radlerin an
Berlin Unfall Schwerer Unfall: Auto fährt beim Wenden Fußgängerin und Radlerin an

Bei der Räumung des Sicherheitsbereichs hatten sich nach Flughafenangaben ankommende und abfliegende Passagiere auf dem Vorfeld gemischt.

Derzeit suche man den Sicherheitsbereich nach gefährlichen Gegenständen ab, teilte die Bundespolizei mit. Gegen 14.45 Uhr sollten die Sicherheitskontrollen für die Fluggäste wieder öffnen.

Die Kontrollspuren waren am Freitag ohnehin stark ausgelastet, wie die Bundespolizei am Morgen mitgeteilt hatte. Der Zwischenfall könnte wegen des Passagierstaus noch über Stunden zu Verzögerungen am Flughafen führen.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin: