Feuerwehr bekämpft Kellerbrand in Berlin-Marzahn mit Großaufgebot

Berlin - Bei einem Kellerbrand in Berlin-Marzahn ist am Mittwoch mindestens eine Person verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Feuerwehrleute bereiten sich auf ihren Einsatz vor.
Die Feuerwehrleute bereiten sich auf ihren Einsatz vor.  © Dominik Totaro

Nähere Angaben zur Identität und der Art der Verletzung machte die Feuerwehr zunächst nicht.

Gegen 12.20 Uhr sollen die Einsatzkräfte zu einem Brand in der Schwarzwurzelstraße gerufen worden sein.

Wie die Berliner Feuerwehr bei Twitter vermeldet, steht dort ein Keller in einem Mietshaus in Flammen.

Berlin: Mega-Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen endgültig geplatzt!
Berlin Mega-Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen endgültig geplatzt!

Die Brandbekämpfung sei bereits eingeleitet worden, wie es heißt. Demnach sei die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort.

"Das Feuer hat sich auf rund 100 Quadratmeter ausgedehnt. Wir sind mit 110 Kräften im Einsatz", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Mittag.

Wegen der Rauchentwicklung in den Aufgängen konnten die Bewohner vorerst nicht in ihren Wohnungen bleiben, hieß es weiter.

"Wir betreuen sie vor Ort. Ein Bus steht zum Aufwärmen zur Verfügung", so der Sprecher.

In der Schwarzwurzelstraße in Berlin-Marzahn steht ein Keller in einem Wohnhaus in Flammen.
In der Schwarzwurzelstraße in Berlin-Marzahn steht ein Keller in einem Wohnhaus in Flammen.  © Dominik Totaro

Die Berliner Feuerwehr berichtet bei Twitter über den Brand in Marzahn

Wie viele Menschen ihre Wohnungen in dem sechsgeschossigen Mehrfamilienhaus verlassen mussten, war zunächst unklar. Die Lüftungsmaßnahmen und die Kontrolle der Brandstelle sollen sich nach Angaben der Feuerwehr noch bis in den späten Nachmittag ziehen.

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: