Kellerbrand in Hochhaus: Feuerwehr mit Großeinsatz in Berlin-Friedrichshain

Berlin - Am Donnerstagabend brannten mehrere Keller in einem Hochhaus in Berlin-Friedrichshain.

In Berlin-Friedrichshain standen am Donnerstagabend vier Kellerverschläge in einem elfgeschossigen Hochhaus in Flammen.
In Berlin-Friedrichshain standen am Donnerstagabend vier Kellerverschläge in einem elfgeschossigen Hochhaus in Flammen.  © Dominik Totaro

Wie die Feuerwehr bei Twitter mitteilte, standen gegen 19.30 Uhr vier Kellerverschläge eines elfgeschossigen Hochhauses in der Koppenstraße in Flammen.

Zwei Menschen seien mit Fluchthauben von den Einsatzkräften gerettet worden. Zwei weitere Personen seien mit Leitern von einem Vordach in Sicherheit gebracht worden.

Insgesamt mussten etwa 30 Menschen evakuiert werden. Laut TAG24-Information wurden sie vorübergehend in einem Wärmebus betreut.

Berlin: 48-Jähriger stirbt bei Querdenken-Demo in Berlin: Das ist die Todesursache
Berlin 48-Jähriger stirbt bei Querdenken-Demo in Berlin: Das ist die Todesursache

Über mögliche Verletzte liegen aktuell keine Informationen vor.

Die Feuerwehrleute bereiten sich auf ihren Einsatz vor.
Die Feuerwehrleute bereiten sich auf ihren Einsatz vor.  © Dominik Totaro

Die Berliner Feuerwehr informiert bei Twitter über den Kellerbrand in Friedrichshain

Die Berliner Feuerwehr sei mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Die Brandursache ist zurzeit noch unklar.

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: