Schwarzer Rauch im zehnten Stock: Feuerwehr muss mit mehr als 100 Kräften in Kreuzberg ran

Berlin - Feuerwehrleute musste am Sonntag zu einem Brand nach Berlin-Kreuzberg ausrücken.

Im zehnten Stock haben Gegenstände in einer Pflegeeinrichtung gebrannt.
Im zehnten Stock haben Gegenstände in einer Pflegeeinrichtung gebrannt.  © Dominik Totaro / Tom Buchholz

Wie die Berliner Feuerwehr bei Twitter mitteilte, waren 105 Einsatzkräfte am Sonntagmittag bei einem Feuer im Einsatz.

In einem Kreuzberger Seniorenwohnhaus hatte es im zehnten Stock gebrannt. Aus den Fenstern im Mehringplatz 5 drang schwarzer Rauch hervor, der schon aus weiter Entfernung zu sehen war.

Grund für die Rauchbildung waren brennende Einrichtungsgegenstände in der Pflegeeinrichtung.

Schwerer Unfall: Auto fährt beim Wenden Fußgängerin und Radlerin an
Berlin Unfall Schwerer Unfall: Auto fährt beim Wenden Fußgängerin und Radlerin an

Eine Person musste von den Kameraden in Sicherheit gebracht werden, verletzt wurde niemand.

Innerhalb von zwei Stunden konnte das Feuer gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Wie das Feuer entstand, ist bisher unklar.

Die Bekämpfung des Feuers war um circa 15 Uhr beendet.

Die 105 Kameraden der Berliner Feuerwehr haben ihren Einsatz um circa 15 Uhr erfolgreich beendet.
Die 105 Kameraden der Berliner Feuerwehr haben ihren Einsatz um circa 15 Uhr erfolgreich beendet.  © Dominik Totaro / Tom Buchholz

Ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt nun, wieso das Feuer ausgebrochen ist.

Titelfoto: Dominik Totaro / Tom Buchholz (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: