Brandenburger Landtagsausschuss debattiert über Hauptstadt-Flughafen BER

Potsdam - Trotz der Sommerferien berät der Ausschuss des Brandenburger Landtags zum Hauptstadtflughafen BER über den Stand des Baus und die Finanzlage der Flughafengesellschaft.

Kiefern wachsen auf einer Wiese vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). (Archivbild)
Kiefern wachsen auf einer Wiese vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). (Archivbild)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Am Montag (15.30 Uhr) debattieren die Abgeordneten in Potsdam darüber.

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sagte am Freitag nach einer Sitzung des Aufsichtsrates, weil der Reiseverkehr zwischenzeitlich fast zum Erliegen gekommen war, habe sich eine Finanzlücke von rund 300 Millionen Euro aufgetan. 

Die jahrelangen Bauverzögerungen beim BER und damit verbundene Kosten und Einnahmeausfälle hätten alle Puffer zunichte gemacht. Nun muss das Unternehmen massiv sparen. 

Die Flughafengesellschaft will nach Worten ihres Chefs betriebsbedingte Kündigungen vermeiden.

Mit der geplanten Inbetriebnahme des BER Ende Oktober geht es voran. Dort laufen Proben mit freiwilligen Komparsen.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0