Kleiner Junge (5) will Fahrbahn überqueren und wird von Auto erfasst

Berlin -  Ein Fünfjähriger ist an einer Ampelkreuzung in Berlin-Moabit von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Laut Polizei erlitt das Kind schwere Verletzungen. (Symbolbild)
Laut Polizei erlitt das Kind schwere Verletzungen. (Symbolbild)  © 123rf/thomas fehr

Lebensgefahr bestehe nicht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Der Junge hatte demnach am Samstagabend gegen 23.15 Uhr an der Kreuzung Heidestraße/Hedwig-Porschütz-Straße die Fahrbahn überquert. 

Dabei sei er vom Auto eines 35-Jährigen erfasst und durch den Aufprall zur Seite auf die Straße geschleudert worden. Laut Polizei erlitt das Kind schwere Verletzungen am ganzen Körper.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Fünfjährige zuvor unbemerkt einem Familienmitglied aus der nahe gelegenen Wohnung gefolgt, sagte der Sprecher. 

Ob die Ampel eingeschaltet war und rot oder grün gezeigt hatte, sei ebenso wie die Fahrgeschwindigkeit des Autos Gegenstand der Ermittlungen

Ein Atemalkoholtest beim Autofahrer habe null Promille ergeben.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0