Fußgänger (†50) schleudert nach Unfall in Gegenverkehr und wird überrollt

Berlin - Horror-Unfall in Berlin-Spandau! Am Freitagnachmittag ist ein 50-jähriger Fußgänger bei einem schweren Verkehrsunfall gestorben.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Berlin-Spandau wurde am Freitagnachmittag ein Fußgänger in den Gegenverkehr geschleudert und überrollt.
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Berlin-Spandau wurde am Freitagnachmittag ein Fußgänger in den Gegenverkehr geschleudert und überrollt.  © 123rf/Claudia Nass

Der 50-Jährige soll gegen 17.30 Uhr die Goltzstraße im Ortsteil Hakenfelde betreten haben, als er von einem VW Up erfasst wurde, wie die Polizei am Samstagvormittag berichtete.

Der 88-jährige Fahrer des VW war von der Rauchstraße kommend in Richtung Kulbeweg unterwegs.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Fußgänger in den Gegenverkehr geschleudert, wo ihn ein VW Golf überrollte, dessen 51-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte.

Berlin: RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende
Berlin RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende

Der 50-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Polizei Berlin macht bei Twitter auf den tödlichen Verkehrsunfall aufmerksam

Die beiden Unfallwagen wurden zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123rf/Claudia Nass

Mehr zum Thema Berlin: