Geisel und Giffey bedanken sich bei Berliner Polizisten im Silvestereinsatz

Berlin - Berlins Innensenator Andreas Geisel (54, SPD) und die SPD-Landesvorsitzende, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (42), haben am Nachmittag Berliner Polizisten bei ihrem Silvestereinsatz besucht.

Franziska Giffey (42, SPD, l.), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Andreas Geisel (54, SPD), Innensenator von Berlin, treffen eine Polizeihundertschaft beim Silvestereinsatz am Großen Stern an und sprechen mit Polizisten.
Franziska Giffey (42, SPD, l.), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Andreas Geisel (54, SPD), Innensenator von Berlin, treffen eine Polizeihundertschaft beim Silvestereinsatz am Großen Stern an und sprechen mit Polizisten.  © Christophe Gateau/dpa

Am Großen Stern trafen beide Politiker eine Einsatzhundertschaft, informierten sich über den bevorstehenden Einsatz und bedankten sich bei den Beamten für die geleistete Arbeit.

Die Polizei ist in der Nacht mit rund 2900 Kräften im Einsatz. Später am Abend suchte Geisel noch die Feuerwehrwache in Neukölln auf, um sich auch dort bei den Einsatzkräften zu bedanken.

Aufgrund der Corona-Krise herrschen in diesem Jahr besondere Bedingungen: In Dutzenden Sperrgebieten bleibt das Abbrennen von Feuerwerkskörpern verboten.

Der Senat hatte zudem ein Verkaufsverbot von Böllern und Raketen angeordnet.

Verletzungen und Ansammlungen von Menschen sollten auf diese Weise unterbunden werden.

Dennoch bereiteten sich Polizei und Feuerwehr in gewohnter Weise auf die Silvesternacht vor.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0