Hertha BSC und 1. FC Union Berlin: Berliner Klubs trainieren weiter individuell

Berlin - Die Fußball-Bundesligisten Hertha BSC und der 1. FC Union halten sich penibel an die Vorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Teammanager Arne Friedrich von Hertha BSC (l) und Union Berlin-Trainer Urs Fischer stehen auf dem Spielfeld. (Bildmontage)
Teammanager Arne Friedrich von Hertha BSC (l) und Union Berlin-Trainer Urs Fischer stehen auf dem Spielfeld. (Bildmontage)  © Andreas Gora/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa (Bildmontage)

Während andere Vereine bereits wieder das Mannschaftstraining in Kleingruppen aufgenommen haben, trainieren die Profis der Berliner Erstligisten aktuell noch individuell, wie die Sprecher beider Vereine am Freitag auf Anfrage bestätigten.

Am Sonntag endet die von der Deutschen Fußball Liga empfohlene Trainingspause, an die sich nicht alle 36 Profivereine bis zum Ablauf der Frist gehalten haben. Hertha und Union wollen - wie von der DFL vorgegeben – das Training in kleinen Gruppen starten. 

Bei beiden Clubs ist die finale Entscheidung über das Kleingruppentraining aber noch nicht gefallen.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0