Ina Müller im Schnack mit Barbara Schöneberger: "Nicht mehr der flotte, kesse Feger"

Berlin - Entertainerin Ina Müller (55) macht sich Gedanken über das Flirten mit jüngeren Männern.

Meistens gut gelaunt: Barbara Schöneberger (46, l.) und Ina Müller (55). (Bildmontage)
Meistens gut gelaunt: Barbara Schöneberger (46, l.) und Ina Müller (55). (Bildmontage)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa, Swen Pförtner/dpa (Bildmontage)

"Man muss im Leben irgendwann akzeptieren, dass man nicht mehr der flotte, kesse Feger ist, der da um die Ecke kommt", sagte die Sängerin in der neuesten Ausgabe der Radio-Talkshow "Mit den Waffeln einer Frau" von Barbara Schöneberger (46).

Die 55-Jährige sei zwar noch immer "ein bisschen auf der flirty-flirty-Ebene" unterwegs, müsse sich aber an das fortschreitende Alter gewöhnen und sich beim Schäkern zusammenreißen.

"Manchmal denke ich mir, dass es für die so ist, als würde so eine Mutti mit ihnen flirten", erläuterte die "Inas Nacht"-Moderatorin, die seit 2011 mit dem gut 17 Jahre jüngeren Pop-Sänger Johannes Oerding (38) zusammen ist.

Schöneberger hatte daraufhin eine Anekdote auf Lager. "Mich nennen sie im Freundeskreis manchmal Stifler's Mom", sagte die Zweifach-Mutter.

"Weißt du, die immer Geile aus 'American Pie'." Damit spielte sie auf die heißeste aller Mütter aus der schrägen Kultfilm-Reihe an, die den Männern den Kopf verdrehte.

Für die 46-Jährige falle oft auch erst nach einer Flirt-Offensive der Groschen, dass ihr Gegenüber sie zu alt finden könnte. "Der kann sich das einfach nicht vorstellen, dass ich zu solchen Gefühlen noch fähig bin", scherzte die Moderatorin.

"Die können nicht mehr erkennen: Flirtest du oder brauchst du Hilfe?"

Ina Müller (55) erhielt 2008 den Deutschen Fernsehpreis. (Archivbild)
Ina Müller (55) erhielt 2008 den Deutschen Fernsehpreis. (Archivbild)  © Uwe Anspach/dpa

"Man ist da raus, du bist aus dem Game raus", urteilte Müller knallhart. "Macht ja auch nichts".

Das wollte die quirlige Blondine nicht auf sich sitzen lassen. "Ich bin mit einem Fuß noch drin im Game. Mit dem deformierten Corona-Fuß", witzelte die 46-Jährige und brach dann in schallendes Gelächter aus.

Ob für sie mit 46 Jahren schon beim Game der Zug abgefahren sei, wollte Schöneberger von der norddeutschen Kabarettistin wissen.

"Wir Frauen glauben ja, wir dürfen noch so Jungs anflirten", antwortete die 55-Jährige und legte nach: "Ab Mitte vierzig wird's tragisch." Weil: "Die können nicht mehr erkennen: Flirtest du oder brauchst du Hilfe?"

Die nächste Folge von "Mit den Waffeln einer Frau" läuft am Samstag, den 5. Dezember 2020, von 11 Uhr bis 13 Uhr auf barba radio. Zu Gast ist Musiker und Entertainer Götz Alsmann (63) .

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa, Swen Pförtner/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0