Schlägerei unter Jugendlichen: 16-Jähriger flieht nach Messer-Kampf und wird angefahren

Berlin - Streit eskaliert: In Berlin-Neukölln ist es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen gekommen, bei der zwei Personen verletzt worden sind.

Ein 16-Jähriger hat bei einer Schlägerei in Berlin-Neukölln ein Messer gezückt und einen Gleichaltrigen bedroht. (Symbolfoto)
Ein 16-Jähriger hat bei einer Schlägerei in Berlin-Neukölln ein Messer gezückt und einen Gleichaltrigen bedroht. (Symbolfoto)  © 123rf/thomas fehr

Nachdem es am Mittwochabend an der U-Bahnstation Grenzallee ersten Erkenntnissen zufolge zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen Jugendlicher gekommen war, zog ein 16-Jähriger ein Messer und bedrohte damit einen Gleichaltrigen, wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag mitteilte.

Zuvor hatte die "B.Z." online berichtet.

Der 16-Jährige, der bedroht wurde, flüchtete anschließend auf die Straße und wurde dort von einem Auto angefahren. Dabei wurde er laut Polizei nur leicht verletzt.

Berlin: Häftling aus JVA Plötzensee tot in seiner Zelle gefunden
Berlin Häftling aus JVA Plötzensee tot in seiner Zelle gefunden

Beide 16-Jährige erlitten Schnittverletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Zum genauen Tathergang ermittelt nun die Kripo.

Gegen die beiden Jugendlichen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Außerdem ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruch.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin: