Kerze umgestoßen: 66-Jährige bei Wohnungsbrand schwer verletzt!

Berlin - Bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Mitte ist am späten Mittwochabend eine Frau schwer verletzt worden.

Die Feuerwehr konnte den Brand in der zweiten Etage des Mehrfamilienhauses schnell löschen. (Symbolfoto)
Die Feuerwehr konnte den Brand in der zweiten Etage des Mehrfamilienhauses schnell löschen. (Symbolfoto)  © Fabian Sommer/dpa

Die 66-Jährige wurde mit Verbrennungen zweiten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, wurde der Brand im Ortsteil Gesundbrunnen entfacht, weil die Bewohnerin laut eigener Aussage eine Kerze umstieß. Dadurch haben Möbel Feuer gefangen.

Nachbarn nahmen gegen 22.30 Uhr Brandgeruch in dem Mehrfamilienhaus in der Bastianstraße wahr und alarmierten die Feuerwehr, die die Flammen im zweiten Stockwerk löschten.

Berlin: Mami war schuld: Sohn brettert in Berlin mit 170 Sachen zum Flughafen
Berlin Mami war schuld: Sohn brettert in Berlin mit 170 Sachen zum Flughafen

Für die Dauer der Löscharbeiten war die Bastianstraße zwischen Badstraße und Böttgerstraße rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Die Wohnung ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.

Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Berlin: