Kontrollwoche: Berliner Polizei nimmt Verkehrssünder ins Visier

Berlin - Mit Schwerpunktkontrollen will die Berliner Polizei in der kommenden Woche gegen Verkehrssünder vorgehen.

Ein Polizeibeamter winkt bei einer Verkehrskontrolle in Berlin ein Fahrzeug aus dem Verkehr.
Ein Polizeibeamter winkt bei einer Verkehrskontrolle in Berlin ein Fahrzeug aus dem Verkehr.  © Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Besonders im Fokus steht vom 9. bis 13. November falsches Abbiegen, zu schnelles Fahren, Handy-Nutzung am Steuer, Parken auf Radwegen und Busspuren sowie Alkoholkonsum von Autofahrern und Radfahrern. 

Das teilte die Polizei am Freitag mit. Bei ähnlichen Schwerpunktkontrollen im Juni stellte die Polizei 4371 Ordnungswidrigkeiten und 72 Straftaten im Straßenverkehr fest.

Die meisten Verstöße betrafen das Ignorieren von roten Ampeln durch Radfahrer, Raserei von Autofahrern sowie das gefährliche Lesen und Schreiben auf dem Handy.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0