Berlin: Internationales Literaturfestival startet mit Leïla Slimani

Berlin - Was 2001 begann, erlebt jetzt mittlerweile seine 21. Auflage!

Die Schriftstellerin Leïla Slimani (39) soll das Literaturfestival mit einer Rede und einer Lesung eröffnen.
Die Schriftstellerin Leïla Slimani (39) soll das Literaturfestival mit einer Rede und einer Lesung eröffnen.  © picture alliance / Arne Dedert/dpa

Mit einer Rede der französisch-marokkanischen Autorin Leïla Slimani (39) beginnt am Mittwoch um 18 Uhr das Internationale Literaturfestival Berlin.

Die Schriftstellerin liest anschließend aus ihrem neuen Roman "Das Land der Anderen".

Bis 18. September stehen viele Autorinnen und Autoren im Programm, darunter der Schweizer Christian Kracht (54, "Eurotrash"), die deutsche Autorin Judith Hermann (51, "Daheim") und die US-Amerikanerin Ottessa Moshfegh (40, "Der Tod in ihren Händen"), die zugeschaltet wird.

Berlin: Kommt ein Kanzlerkandidat oder sitzen die Streikenden wieder allein da?
Berlin Kommt ein Kanzlerkandidat oder sitzen die Streikenden wieder allein da?

Einige Veranstaltungen werden im Internet übertragen.

Ihren neuen Roman "Das Land der Anderen" veröffentlichte Leïla Slimani am 24. Mai 2021.

Titelfoto: picture alliance / Arne Dedert/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Kultur & Leute: