Kuriose Festnahme: Polizei schnappt Dieb mit Taxifahrt

Glienicke/Nordbahn (Oberhavel) - Polizisten aus Berlin und Brandenburg gelang Freitagnacht eine kuriose Festnahme: Die Beamten konnten einen Dieb mithilfe einer Taxifahrt festnehmen. Was war passiert?

Dank einer Taxifahrt konnte die Polizei in Schildow Freitagnacht einen Dieb festnehmen. (Symbolfoto)
Dank einer Taxifahrt konnte die Polizei in Schildow Freitagnacht einen Dieb festnehmen. (Symbolfoto)  © 123rf/Oliver Nowak

Gegen 2.30 Uhr wollt eine Streife in der Karl-Liebknecht-Straße einen Opel Corsa aus Berlin kontrollieren, der offenbar keine Zulassung hatte.

Die beiden Insassen des Pkw flüchteten umgehend aus dem Fahrzeug. Ein Blick ins Wageninnere erklärte diese überstürzte Flucht, denn im Auto fanden die Beamten neben persönlichen Gegenständen typische Einbruchswerkzeuge vor.

Eine Person flüchtete in ein nahegelegenes Wohngebiet, dass von der Polizei sogar mit einem Hubschrauber abgesucht wurde. 

Berlin: 16-Jähriger in Hellersdorf von Gleichaltrigem niedergestochen: Notoperation!
Berlin 16-Jähriger in Hellersdorf von Gleichaltrigem niedergestochen: Notoperation!

Bei der Suche nach Zeugen gab ein Anwohner an, dass er zwei verdächtige Gestalten auf einem Nachbargrundstück gesehen habe.

Eine Überprüfung der umliegenden Grundstücke ergab schließlich, dass aus dem Rohbau eines Einfamilienhauses teure Küchengeräte im Wert von circa 10.000 Euro entwendet wurden.

Gegen 4.10 Uhr meldete ein Mann aus dem Nachbarort Schildow der Polizei eine seltsame Geschichte. Ein unbekannter Mann mit verdreckter Kleidung habe an sein Fenster geklopft und vorgegeben, nach seinem Hund zu suchen. 

Er nannte seinen Naben und bat darum, ein Taxi für ihn zu rufen.

Polizisten nutzen Taxi

Wie die Polizei feststellte, passte der genannte Name zu den persönlichen Gegenständen, die in dem Opel Corsa aufgefunden wurden. Dann fuhr plötzlich ein Taxi am Einsatzort vor, dass von den Polizisten sofort gestoppt wurde. Der Taxifahrer gab an, dass er den genannten Mann in Schildow abholen solle.

Diese Gelegenheit ließen sich die Polizisten nicht entgehen und stiegen in das Taxi ein. Als sie am Abholort aus dem Wagen stiegen, stand ein völlig verdutzter 23-jähriger Berliner vor den Beamten. Er wurde festgenommen und muss sich nun wegen besonders schweren Diebstahls und Fahrens ohne Pflichtversicherung verantworten. Was aus der zweiten flüchtigen Person geworden ist, gab die Polizei nicht bekannt.

Und die Moral von dieser Geschichte: Wenn Du Dir als Dieb schon ein Taxi bestellst, dann verwende wenigstens einen falschen Namen.

Titelfoto: 123rf/Oliver Nowak

Mehr zum Thema Berlin: