Müssen Schüler in den Ferien die Schulbank drücken?

Potsdam - Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (59, SPD) will am Mittwoch (13 Uhr) über die Lernstands-Erhebungen in den Schulen und über möglichen zusätzlichen Unterricht an Wochenenden und in den Osterferien berichten.

Britta Ernst (59, SPD), Brandenburger Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, nimmt an einer Pressekonferenz teil.
Britta Ernst (59, SPD), Brandenburger Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, nimmt an einer Pressekonferenz teil.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den Erhebungen sollte nach dem Schulstart zunächst ermittelt werden, ob Schüler in den Kernfächern wie Deutsch, Mathematik oder Naturwissenschaften große Wissenslücken haben. 

Denn während der Schulschließungen im Frühjahr konnten nicht alle Schüler gleichermaßen gefördert werden.

Auf Grundlage der Ergebnisse wollte Ministerin Ernst entscheiden, ob insbesondere die Schüler der Abschlussklassen möglicherweise an Samstagen und in den Osterferien 2021 zusätzlichen Unterricht erhalten.

So soll gewährleistet werden, dass die Schüler ihre Prüfungen schaffen.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0