2400 Menschen demonstrieren für Erhalt von "Køpi 137"

Berlin - Die Demonstration für den Erhalt des linksalternativen Hauses "Køpi 137" in der Köpenicker Straße in Berlin-Mitte ist weitestgehend friedlich verlaufen.

Am Samstagabend haben etwa 2400 Menschen für den Erhalt des linksalternativen Hauses "Køpi 137" demonstriert.
Am Samstagabend haben etwa 2400 Menschen für den Erhalt des linksalternativen Hauses "Køpi 137" demonstriert.  © dpa/Maurizio Gambarini

Etwa 2400 Teilnehmer zogen am Samstagabend bei der genehmigten Versammlung unter dem Motto "Køpi-Wagenplatzdemo: Don't wait until it's too late, this capitalist take over must stop!" vom Gendarmenmarkt bis zum Rosenthaler Platz, um gegen die Räumung eines autonomen Wohnprojekts zu demonstrieren.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Hygieneregeln nach Aufforderung weitestgehend eingehalten.

Vereinzelt sei es zu Flaschen- und Böllerwürfen auf die Einsatzkräfte gekommen.

Titelfoto: dpa/Maurizio Gambarini

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0