BER hat eröffnet: Heute checken erste Passagiere ein!

Berlin - Nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER checken an diesem Sonntag erstmals Passagiere am Hauptterminal T1 ein. 

Am Sonntagmorgen ist der erste Flieger vom BER gestartet.
Am Sonntagmorgen ist der erste Flieger vom BER gestartet.  © dpa/Christoph Soeder

Am frühen Morgen (6.45 Uhr) hob der offiziell erste BER-Flug von der Nordbahn des Flughafens ab - eine Easyjet-Maschine nach London Gatwick. Am Samstag hatte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup die ersten ankommenden Fluggäste aus München und Berlin am T1 begrüßt. 

Mit Eröffnungsworten unter anderem von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sowie den Länderchefs von Berlin und Brandenburg, Michael Müller und Dietmar Woidke (beide SPD), war der BER an den Start gegangen.

Den eigentlichen Betrieb nimmt der Flughafen allerdings erst am 4. November auf. Dann werden erstmals Flugzeuge von der neuen Südbahn abheben. Bis dahin nutzen die Flieger weiterhin die ältere Nordbahn des alten Flughafens Schönefeld. 

Am Samstag wurde der Flughafen mit neun Jahren Verspätung eröffnet.
Am Samstag wurde der Flughafen mit neun Jahren Verspätung eröffnet.  © dpa/Tobias Schwarz/POOL/AFP

Diese Start- und Landebahn wird auch weiterhin genutzt werden. Der Standort Schönefeld beheimatet als Terminal 5 fortan unter anderem die Fluggesellschaft Ryanair.

Update, 9.15 Uhr: Erster offizieller Abflug erfolgreich erfolgt, doch dem BER steht ein harter Winter bevor

Am neuen Hauptstadtflughafen BER hat es am Sonntag den ersten offiziellen Abflug gegeben. Eine Easyjet-Maschine mit 64 Passagieren und Flugziel London-Gatwick hob am Morgen in Schönefeld ab. Insgesamt standen am Sonntag 23 Starts und Landungen auf dem Flugplan für das neue Terminal, etwa von und nach Zürich, Istanbul und Gran Canaria.

"Das ist für uns ein großer Tag", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. "Wir haben lange darauf hingearbeitet, dass wir hier Fluggäste begrüßen können." Angesichts der Corona-Krise würden aber die erwarteten Zahlen bei Weitem nicht erreicht. Nach dem vollständigen Umzug rechne man am BER am kommenden Sonntag mit gut 15.000 Fluggästen statt der üblichen 80.000.

"Wir werden alle miteinander einen harten Winter haben", kündigte Lütke Daldrup an.

Titelfoto: dpa/Christoph Soeder

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0