Maskenstreit eskaliert in Berliner U-Bahn: Wirrer Mann zückt Messer

Berlin - Maskenstreit eskaliert! Ein unverbesserlicher Maskengegner hat am Freitagnachmittag mitten in der Berliner U-Bahn ein Messer gezückt und damit einen anderen Fahrgast verletzt.

Mitten in der Berliner U-Bahn hat am Freitagnachmittag ein unbekannter Mann ein Messer gezückt, nachdem er von anderen Fahrgästen zum Tragen einer Maske aufgefordert wurde. (Symbolfoto)
Mitten in der Berliner U-Bahn hat am Freitagnachmittag ein unbekannter Mann ein Messer gezückt, nachdem er von anderen Fahrgästen zum Tragen einer Maske aufgefordert wurde. (Symbolfoto)  © 123RF/David Novi

Zeugenaussagen zufolge, soll der mutmaßliche Täter gegen 17.30 Uhr am Bahnhof Thielplatz eine U-Bahn der Linie 3 ohne Maske betreten haben, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Daraufhin soll er von mehreren Fahrgästen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgefordert worden sein, was den unbekannten Mann äußerst aggressiv werden ließ.

Zunächst schrie er die anderen Personen im Waggon an und beschimpfte sie lauthals. Schließlich soll er ein Messer gezückt und damit wild herumgefuchtelt haben.

Am Bahnhof Oscar-Helene-Heim habe er dann den Waggon gewechselt und dort ebenfalls sofort laut herumgeschrien. Dann sei er plötzlich zielstrebig auf einen 62-Jährigen zugelaufen, der ein Fahrrad mit sich führte.

Zeugen berichteten, dass der Angreifer dem Mann mehrfach in die Rippen geschlagen und ihm dann mehrere Kopfstöße versetzt hat, bevor er ihm das Messer an die Kehle hielt, wobei er ihn im Gesicht verletzte. Dabei soll er wirre Dinge von sich gegeben haben.

Die BVG macht mit einem Tweet auf einen Polizeieinsatz im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte aufmerksam

Nachdem der Zug in der Station Onkel-Toms-Hütte zum Stehen gekommen ist, zerstach der unbekannte Täter die Reifen des Fahrrads und flüchtete im Anschluss aus dem Bahnhofsbereich in Richtung Riemeisterstraße.

Die alarmierte Feuerwehr versorgte den Verletzten, der auf einen Transport ins Krankenhaus verzichtete, vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach dem flüchtigen Täter.

Titelfoto: 123RF/David Novi

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0