Missglücktes Überholmanöver: Mutter schwer verletzt, Kinder erleiden Schock

Berlin - Unachtsamkeit löst Verkehrsunfall aus: Ein 29 Jahre alter Opel-Fahrer ist in Berlin-Buch beim Überholen eines BVG-Busses auf der Gegenfahrbahn mit dem Hyundai einer 27-Jährigen frontal zusammengestoßen.

Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Buch wurde am Samstagnachmittag eine Mutter schwer verletzt. Ihre beiden Kinder, die ebenfalls in dem Auto saßen, erlitten einen Schock. (Symbolfoto)
Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Buch wurde am Samstagnachmittag eine Mutter schwer verletzt. Ihre beiden Kinder, die ebenfalls in dem Auto saßen, erlitten einen Schock. (Symbolfoto)  © 123rf/Christian Horz

Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 16.20 Uhr.

Die Frau, die mit ihren beiden Kleinkindern im Auto saß, wurde bei der Kollision schwer verletzt, wie die Polizei Berlin am Sonntag mitteilte.

Sie wurde von der Feuerwehr mit mehreren Armfrakturen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kinder im Alter von eins und vier erlitten einen Schock und wurden ambulant behandelt.

Der 29-Jährige wollte in der Karower Chaussee nach ersten Erkenntnissen einen BVG-Bus überholen, als dieser gerade die Haltebucht verließ.

Auch er klagte nach dem Zusammenstoß über Schmerzen und wurde für eine Untersuchung in eine Klinik gebracht.


Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0