Mordversuch in Berlin-Spandau? Schwer verletzte Frau (47) in Wohnung entdeckt

Berlin - Sollte die 47-Jährige getötet werden? Nach der Entdeckung einer schwer verletzten Frau in Berlin-Spandau ermittelt die Mordkommission.

Aufgrund der Auffindesituation und der Schwere der Verletzungen geht die Polizei von einem versuchten Tötungsdelikt aus. (Symbolfoto)
Aufgrund der Auffindesituation und der Schwere der Verletzungen geht die Polizei von einem versuchten Tötungsdelikt aus. (Symbolfoto)  © 123rf/thomas fehr

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Hohenzollernring habe die Dame am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr schwer verletzt in ihrer Wohnung im Ortsteil Hakenfelde gefunden, teilte die Polizei mit.

Rettungskräfte brachten sie nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei geht demnach aufgrund der Auffindesituation und der Schwere der Verletzungen von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Berlin: Feuer in Neukölln: Wohnung brennt lichterloh, Feuerwehr rettet 20 Menschen
Berlin Feuerwehreinsatz Feuer in Neukölln: Wohnung brennt lichterloh, Feuerwehr rettet 20 Menschen

Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag ist die Frau nicht lebensgefährlich verletzt, sie soll noch im Tagesverlauf befragt werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin: