Nach Brandanschlag auf Bürgermeister: VW Golf fackelt in Neuruppin ab!

Neuruppin - Brandstifter unterwegs? In der Nacht zum Samstag stand in Neuruppin erneut ein Auto in Flammen, dieses Mal mitten in einem Wohngebiet! Handelt es sich um dieselben Täter wie beim Brandanschlag auf den Dienstwagen von Bürgermeister Jens-Peter Golde (65)?

Ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten.
Ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten.  © Julian Stähle

Man kennt solche Bilder aus Berlin: Immer wieder gehen in der Hauptstadt Autos in Flammen auf, aber in Neuruppin?

Nachdem der Brandanschlag auf Goldes Wagen am  Dienstagabend durch das schnelle Eingreifen des Bürgermeisters relativ glimpflich abgelaufen ist, brannte nun ein VW Golf inmitten eines Wohngebiets komplett aus.

Die Feuerwehr wurde gegen 23.20 Uhr von mehreren Anwohnern in die Hermann-Matern-Straße gerufen, wo sich ein heftiger Brand entwickelte. Zwar konnte das Übergreifen der Flammen auf andere Autos verhindert werden, jedoch wurde durch die starke Hitzeentwicklung ein weiterer Wagen beschädigt.

Nun stellt sich die Frage, ob diese beiden Brände zusammenhängen und vielleicht sogar von denselben Tätern verursacht wurden?

Der VW Golf steht nach den Löscharbeiten ausgebrannt auf einem Parkplatz inmitten eines Wohngebiets in Neuruppin. Links daneben ist ein weiteres Fahrzeug zu erkennen, dass bei dem Brand durch große Hitzeentwicklung beschädigt wurde.
Der VW Golf steht nach den Löscharbeiten ausgebrannt auf einem Parkplatz inmitten eines Wohngebiets in Neuruppin. Links daneben ist ein weiteres Fahrzeug zu erkennen, dass bei dem Brand durch große Hitzeentwicklung beschädigt wurde.  © Julian Stähle

In Goldes Fall lag die Vermutung einer politisch motivierten Tat nahe, zumal er auch einen Drohbrief erhielt. Nun sieht es so aus, als sei ein Brandstifter in der Fontanestadt unterwegs oder handelt es sich hierbei vielleicht nur um den perfiden Versuch, Verwirrung zu stiften, um von einem möglichen politischen Motiv abzulenken?

Polizei und Kripo nahmen nach den Löscharbeiten sofort vor Ort die Ermittlungen auf. Im Fall Golde wurde ein Grillanzünder entdeckt. Ob bei dem neuerlichen Brand dieselbe Vorgehensweise angewandt wurde, ist bislang noch nicht bekannt.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0