Nach Corona-Party: Versteckspiel mit der Polizei in Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder) - Pfeif doch auf die Corona-Regeln: Es gibt scheinbar immer noch unverbesserliche Corona-Ignoranten, die noch nichts von einer AHA-Regel gehört haben oder wissentlich das Gebot ignorieren, dass sich ein Hausstand aktuell nur mit einer weiteren Person treffen darf.

Am Mittwochmorgen löste die Polizei in Frankfurt (Oder) eine illegale Party auf und wurde dabei unfreiwillig Teilnehmer an einem Versteckspiel. (Symbolfoto)
Am Mittwochmorgen löste die Polizei in Frankfurt (Oder) eine illegale Party auf und wurde dabei unfreiwillig Teilnehmer an einem Versteckspiel. (Symbolfoto)  © 123rf/Christian Horz

So geschehen bei einer illegalen Party in Frankfurt (Oder), bei der die Gäste sich ein Versteckspiel mit der Polizei geliefert haben.

Die Feiernden hatten versucht, sich auf der Toilette einzuschließen oder sich in Schränken und Betten zu verkriechen.

Am frühen Mittwochmorgen hatten Anwohner aus einer Wohnung in der August-Bebel-Straße Lärm gemeldet, der ihnen den Schlaf raubte.

Als Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie neben dem 20-jährigen Mieter sechs weitere Gäste der Feier, wie die Polizei weiter mitteilte.

Bis auf den 20-Jährigen erhielten alle Platzverweise. Zudem nahm die Polizei die Personalien wegen Verstoßes gegen die Corona-Eindämmungsverordnung auf.

Die Daten leiten die Beamten an das Gesundheitsamt weiter.

Die Polizei Brandenburg macht bei Twitter auf die Corona-Party in Frankfurt (Oder) aufmerksam

Der Fall erinnert an eine Geburtstagsfeier in Hameln, bei der die Polizei am Dienstag die insgesamt 30 (!) Partygäste ebenfalls erst zusammensuchen musste.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0