Nach Streit ins Wasser gefallen: Frau wird lebensgefährlich verletzt

Berlin - Eine Frau ist in den Teltowkanal in Berlin-Britz gefallen und lebensgefährlich verletzt worden.

Eine 33-Jährige ist am frühen Freitagmorgen in den Teltowkanal gestürzt. (Archivbild)
Eine 33-Jährige ist am frühen Freitagmorgen in den Teltowkanal gestürzt. (Archivbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Zuvor habe die 33-Jährige mit ihrem 41 Jahre alten Partner am Britzer Hafensteg gestritten, teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen nach sei der Streit auch körperlich geworden, bevor die Frau am frühen Freitagmorgen in den Kanal stürzte. Sie sei untergegangen und nicht mehr aufgetaucht.

Ihr Partner und eine 39 Jahre alte Bekannte hätten sie aus dem Wasser gezogen und am Ufer mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen.

Berlin: Festnahme nach Schüssen und Messerstichen in Berlin: Mehrere Verletzte
Berlin Crime Festnahme nach Schüssen und Messerstichen in Berlin: Mehrere Verletzte

Während die 33-Jährige zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus kam, nahm die Polizei den 41-Jährigen in Gewahrsam.

Die 33-Jährige wurde festgenommen, da sich herausstellte, dass gegen sie ein Haftbefehl vorlag.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin: