Nach Wahl in Berlin: SPD, Grüne und Linke starten Koalitionsverhandlungen

Berlin - Knapp vier Wochen nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus starten SPD, Grüne und Linke am Freitag mit Koalitionsverhandlungen.

Franziska Giffey (43, SPD, v.r.n.l.), Bettina Jarasch (52, Grüne) und Klaus Lederer (47, Linke) bei einem Interview nach den Sondierungsgesprächen. Am Freitag erfolgt der Startschuss für die Koalitionsverhandlungen von rot-grün-rot in Berlin.
Franziska Giffey (43, SPD, v.r.n.l.), Bettina Jarasch (52, Grüne) und Klaus Lederer (47, Linke) bei einem Interview nach den Sondierungsgesprächen. Am Freitag erfolgt der Startschuss für die Koalitionsverhandlungen von rot-grün-rot in Berlin.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Zum Auftakt kommt ab 10 Uhr eine sogenannte Dach-Gruppe zusammen, die aus Spitzenpolitikern aller drei Parteien besteht.

Sie trifft im Verlauf der kommenden Wochen alle Entscheidungen darüber, was Eingang findet in den Koalitionsvertrag.

Die Vorschläge dazu werden von 16 Arbeitsgruppen erarbeitet, die bestimmte Themenbereiche abdecken und am Freitag eingesetzt werden.

Berlin: Mord in Wedding: Polizei sucht Zeugen nach tödlichen Schüssen
Berlin Mord in Wedding: Polizei sucht Zeugen nach tödlichen Schüssen

Bis Ende November soll das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre fertig sein. Danach müssen Parteigremien darüber entscheiden.

SPD, Grüne und Linke regieren in Berlin bereits seit 2016 miteinander.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin: