Ex-GZSZ-Star Natalie Alison in der Corona-Klemme: "Ihr braucht eine andere"

Berlin/Los Angeles - Schauspielerin Natalie Alison (42) erlebte eine unangenehme Corona-Überraschung! Wegen der Corona-Pandemie werden Produktionen gestoppt und Künstlern brechen Aufträge weg. Das erlebte der einstige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star am eigenen Leib.

Natalie Alison (42) trägt einen Mundschutz.
Natalie Alison (42) trägt einen Mundschutz.  © Screenshot/Instagram/nataliealisonofficial

Auch die gebürtige Wienerin bekam die Folgen für die Kreativwirtschaft zu spüren. Eigentlich sollte die Ex-"Sturm der Liebe"-Darstellerin an der Seite von "Happy Days"-Legende Scott Baio (59) für "Courting Mom and Dead" in Los Angeles vor der Kamera stehen. Doch aus der Hollywood-Premiere wurde nichts.

"Am 9. März bin ich geflogen, am 12. März sollte Drehstart sein. Am 11. März hat Trump den Shutdown verkündet, somit wusste ich nicht, ob ich nach Drehende wieder zurückkann", sagte die 42-Jährige im Interview mit "Bild" über ihre Corona-Klemme und ergänzte: "Deshalb habe ich die Produktion angerufen: 'Ihr braucht eine andere.'" Noch rechtzeitig erwischte die Schauspielerin den letzten Flieger in ihre österreichische Heimat.

Nicht nur karrieretechnisch, sondern auch finanziell war der Lockdown eine Nackenklatsche des Schicksals: "Dadurch sind ein paar Tausender verloren gegangen, auch weil ich die Flüge selber gezahlt und nichts verdient habe", verriet sie weiter im Interview. "Aber die nächste Chance kommt bestimmt!"

Immerhin: Mitte August feiert Alison ein "Sturm der Liebe"-Comeback. Die Dreharbeiten laufen seit dieser Woche.  Zwischen 2008 und 2015 war die 42-Jährige bereits in der Rolle der Rosalie Engel in der beliebten ARD-Telenovela zu sehen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nataliealisonofficial

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0