Nach Hüllenlos-Hingucker: Natascha Ochsenknecht macht Netz-Pöbler rund

Berlin - Natascha Ochsenknecht geigt ihren Hatern die Meinung! Die 55-Jährige polarisierte kürzlich mit einem Splitternackt-Foto (TAG24 berichtete). Doch unnötige Beleidigungen kann die Dreifach-Mama nicht ausstehen.

Natascha Ochsenknecht ist auch mit 55 Jahren noch top in Form.
Natascha Ochsenknecht ist auch mit 55 Jahren noch top in Form.  © dpa/zb/Gerald Matzka

"Am wichtigsten im Leben ist, dass man mit sich selber im Reinen ist und in den Spiegel gucken kann, ohne sich schlecht zu fühlen", beginnt die Ex-Frau von Schauspiel-Legende Uwe Ochsenknecht ihr Instagram-Posting und ergänzte: "Ob mit 25 oder mit 55, ein Denker war ich schon immer."

Wie gewohnt geht die Wahlberlinerin offen mit ihrem Körper um und will nichts beschönigen: "Na klar wurde ich etwas glatter gemacht", verriet die Influencerin, die an Hashimoto – einer Autoimmunkrankheit, die die Schilddrüse angreift – leidet.

Doch dank dieser Erkrankung und "acht Kilos mehr" sitze "der Hintern immer noch an der richtigen Stelle". Demnach sei es der einstigen Laufstegschönheit um die Botschaft gegangen: "Dafür ziehe ich auch mal blank", betonte sie in ihrer Netz-Erklärung.

"Besser polarisieren als gefrustet im Netz als Mobber und Kackbratze unterwegs zu sein. Ich pfeife auf Euch, denn mein Leben ist geil", wird die gebürtige Düsseldorferin deutlich.

Ihr Posting schloss die einstige Dschungelcamperin mit schönen Sonntagsgrüßen an ihre Web-Anhänger.

Zudem bedankte sich das Ex-Model für das positive Feedback. Die kritischen Kommentare habe sie allerdings ebenfalls erwartet.

Bei ihrer Netz-Gemeinschaft kommt an, dass sie offen wie ein Buch über ihren Körper redet. "Ich habe mir vor 3 1/2 Jahren meine Schilddrüse herausoperieren lassen. Mit der Einstellung der Schilddrüsenhormone hat es leider zwei Jahre gedauert, aber jetzt geht es mir wieder super", schrieb eine Userin.

"Schade, dass man den Like-Button nicht beliebig oft drücken kann. Natascha, du fetzt", lobte eine andere und versah ihren Beitrag mit Herz-Emojis.

Titelfoto: dpa/zb/Gerald Matzka

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0