Müller appelliert an Berliner: Lassen Sie sich vor dem Osterkaffee testen

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (57, SPD) hat dazu aufgerufen, vor privaten Treffen zu Ostern einen Corona-Test zu machen.

Michael Müller (57, SPD) bespricht bei der 76. Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.
Michael Müller (57, SPD) bespricht bei der 76. Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.  © Christoph Soeder/dpa

"Wir können pro Woche 500.000 Tests in unserer Stadt machen, wir haben über 140 Teststationen", sagte er am Freitag beim Interview mit dem Sender 105'5 Spreeradio. "Sich testen lassen vor dem Osterkaffee schützt auch", so der SPD-Politiker.

Deshalb appelliere er dringend an die Berlinerinnen und Berliner, auch diese Sicherheitsmaßnahme in Anspruch zu nehmen. "Es hilft nicht nur einem selbst, sondern allen Menschen drumrum auch."

Er selbst werde Ostern in überschaubarer Runde verbringen. "Meine Kinder werden mich wohl besuchen an dem einen Tag und meine Mutter an dem anderen Tag, die ist noch nicht geimpft", so der Regierende Bürgermeister. "Insofern werden wir da sehr, sehr vorsichtig sein und nur im kleinsten Kreis eine Kaffeerunde oder ein Frühstück machen."

Berlin: Queere Demonstration eskaliert: Teilnehmer und Polizei geraten aneinander
Berlin Crime Queere Demonstration eskaliert: Teilnehmer und Polizei geraten aneinander

Müller äußerte sich optimistisch, dass es mit den Corona-Impfungen nach Ostern schnell vorangehen werde: "Die Ankündigung der Bundesregierung steht ja: Im Sommer hat jeder ein Impfangebot bekommen", sagte er.

Michael Müller macht Berlinern Hoffnung

"Ich glaube aber, dass das auch ein bisschen schneller gehen kann, einfach dadurch, dass wir jetzt versuchen, noch schneller die Hausärzte und Betriebsärzte mit einzubeziehen. Dann kriegen wir richtig Tempo rein."

Es seien in Berlin Zigtausende Arztpraxen, die dann mitimpfen könnten. "In dem Moment, wo wir mehr Impfstoff bekommen und die Hausärzte ausreichend versorgt werden, geht es wahnsinnig schnell."

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Berlin Politik: