Polizei Berlin verrichtet "saumäßige" Arbeit

Berlin - Nein, das ist kein Urteil über die Polizei Berlin. Vielmehr geht es um einen lustigen Vorfall, den die Behörde selbst auf Twitter publik gemacht hat.

Hier verrichten zwei Berliner Polizisten im wahrsten Sinne des Wortes saumäßige Arbeit.
Hier verrichten zwei Berliner Polizisten im wahrsten Sinne des Wortes saumäßige Arbeit.  © Screenshot/Twitter/Polizei Berlin

Die kuriose Begegnung ereignete sich am Dienstagmorgen in Berlin-Pankow.

Während sie auf Streife unterwegs waren, entdeckten zwei Polizisten plötzlich ein ausgewachsenes Hausschwein, das auf der Dietzgenstraße umherlief.

Sammy, so der Name des Schweins, ist einfach von zu Hause ausgebüxt, um die Umgebung zu erkunden und hat dabei einfach nicht die gültigen Verkehrsregeln beachtet.

Die Polizisten schritten sofort zur Tat und fingen das Tier ein, um es seinem Eigentümer zurückzugeben.

Der Polizei-Humor kommt scheinbar gut bei den Twitter-Usern an, die in ihren Kommentaren unter anderem fragten: "Wurden sie als Dank wenigstens zu einem Schnitzel mit Pommes eingeladen?" oder auch feststellten "Da hatte das Schnitzel aber Glück, dass es 2 scheinbar vegetarische Beamte traf." 

Eine Userin bedankte sich süffisant bei den Ordnungshütern mit den Worten: "Tierischer Einsatz. Danke."

Ob gegen das Schwein eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erhoben wird, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall kann Sammy aber behaupten, Schwein gehabt zu haben, denn dieser Spaziergang hätte auch etwas anders enden können. Ende gut, alles gut. 

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0