Polizei kontrolliert Maskenlosen, was dann folgt, überrascht die Beamten

Schönefeld (Dahme-Spreewald) - Eine Maske in der Bahn nicht zu tragen, wenn man per Haftbefehl gesucht wird, ist nicht gerade clever, insbesondere bei den derzeit strengen Kontrollen der Polizei.

Am Mittwochmorgen wurde ein Mann ohne Mund-Nase-Schutz von der Polizei am Flughafen-Bahnhof Schönefeld kontrolliert und verhaftet. (Symbolfoto)
Am Mittwochmorgen wurde ein Mann ohne Mund-Nase-Schutz von der Polizei am Flughafen-Bahnhof Schönefeld kontrolliert und verhaftet. (Symbolfoto)  © 123rf/thomas fehr

Ein 29-Jähriger ohne Mund-Nase-Schutz ist am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr in einer S-Bahn am Flughafen-Bahnhof Schönefeld von Polizeibeamten kontrolliert und dann verhaftet worden.

Wie die Bundespolizeiinspektion Flughafen Berlin Brandenburg am Donnerstag mitteilte, stellten die Beamten bei der Prüfung des Ausweises fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Mannheim vorlag.

Er war im Oktober 2020 wegen Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe von 2250 Euro verurteilt worden.

Berlin: Zivilpolizei kracht mit Ford zusammen: Zwei Polizisten schwer verletzt
Berlin Zivilpolizei kracht mit Ford zusammen: Zwei Polizisten schwer verletzt

Da er die Strafe nicht bezahlen konnte, wurde im Januar der Haftbefehl erlassen.

Auch dieses Mal war der Mann nicht zahlungsfähig, sodass die Beamten ihn in eine Brandenburger Vollzugsanstalt brachten.

Dort muss er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen absitzen.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin: